Die Ehe auf der Couch

„Im Moment sehe ich nur, dass Sie Geldsorgen haben, und diese zweihunderttausend würden sie ihnen nehmen. Zumindest für eine Weile.“, sagt die Paartherapeutin Sandy zu ihrer Klientin, Charlotte. Ihr Ehemann Steve ist etwas bestürzt, dass er das vollständig eingenommene Geld vom Hausverkauf seiner Frau überlassen soll. Gibt aber dem Ratschlag der Therapeutin nach, um seine Ehe zu retten. Das Paar Charlotte und Steve steckt in einer Krise. Steve fühlt sich von seiner Frau nicht mehr geschätzt und geachtet. Er begann eine Affäre. Als seine Frau Charlotte davon Wind bekommen hatte, fing sie auch eine Liebesbeziehung mit einem anderen Mann an. Nun sitzen die jungen Eltern zweier Kinder gemeinsam bei Sandy und versuchen sich neu kennenzulernen. Sie erlernen andere Kommunikationswege, versuchen einander zu verstehen und über eine neugewonnene Unabhängigkeit eine neue Vertrauensbasis aufzubauen. Dank der Therapeutin Sandy begegnet sich das Ehepaar wieder als Liebespaar.

In einfacher und schlichter Sprache ermöglicht der amerikanische Autor John Jay Osborn, der an der Harvard Law School Jurisprudenz studiert hat, mit seinem Roman >>Liebe ist die beste Therapie<< (erschienen am 24. Oktober 2018 im Diogenes Verlag/ aus dem Amerikanischen von Jenny Merling) einen Einblick in den intimen Bereich einer Psychotherapie. Dafür verwendet Osborn die Figur der Paartherapeutin Sandy, welche als personaler Erzähler auftritt. Aus ihrer Perspektive lernt der Leser das Ehepaar, Charlotte und Steve kennen. >>Hemd und Hose waren ordentlich gebügelt, und seine Schuhe glänzten. Er versuchte, die Fassade seines Lebens aufrechtzuerhalten. Aber er hatte Augenringe, und seine Hände zitterten.<< (S.9) Sandys Gedankenwelt als Psychologin während einer Paartherapie ist sehr interessant und unterhaltsam formuliert. Manchmal lässt der Autor Osborn die Protagonistin auch zynisch auftreten, häufig bleibt sie jedoch verständnisvoll. Sie gibt hin und wieder auch etwas aus ihrem eigenen Leben preis, sodass der Leser auch Sandy besser kennenlernt. Als Therapeutin nimmt sie sich aber immer wieder zurück und rückt ihre Klienten in den Vordergrund, was Osborn gut und konsequent hinbekommen hat. Weswegen der Roman auch für Paare mit Beziehungsproblemen geeignet ist, weil sie durch das Ehepaar Charlotte und Steve eigene Problemfelder entdecken können. Schön ist das Sinnbild des grünen Sessels, welcher die Präsenz der Ehe in den Therapiesitzungen einnimmt. Dennoch nimmt der rund 290-seitige Roman, ein sehr schnulzenhaftes Ende und verliert ein großes Stück an Glaubwürdigkeit.

John Jay Osborn: >>Liebe ist die beste Therapie<<, erschienen am 24.10.201 im Diogenes Verlag, Zürich. Kosten: 22,00 Euro, https://www.diogenes.ch/leser/titel/john-jay-osborn/liebe-ist-die-beste-therapie-9783257070439.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.