Wo seid ihr? Wir brauchen euch!

Wohin des Weges – Volksvertreter?“, fragt das Künstlerkollektiv Sir Gabriel Dellmann bei seiner Uraufführung am 26. September 2015 im Dortmunder Theater im Depot mit der performativen Intervention, in der politische Verantwortung ganz groß geschrieben wird und die passiven Zuschauer zum Interagieren bittet.

Mit dem Rücken zum Publikum und mit dem Kopf in die Kamera versichert die selbsternannte Miss Universe Dr. Fiona Metscher (Fiona Metscher): „Deutschand ist gesund!“, als der Showmaster Dr. Martin Hohner (Martin Hohner) im Polit-Talk „Wohin des Weges – Volksvertreter?“, sie auf die Entdemokratisierung Deutschlands anspricht. Auch der Möchtegern-Finanzgott im Anzug Dr. Matthias Kelle (Matthias Kelle) entgegnet dem Moderator, der wie ein Rockstar aus dem 70-igern aussieht, dass wir doch in der besten allerrmöglichen Welten leben. Sicher hat er schon – wie Voltaires „Candide“ – den Garten bestellt. Die Oppositionspolitikerin alias Superheldin im schwarzen Jumpsuite Dr. Aischa Löbbert (Aischa-Lina Löbbert) sagt ganz klar: „Alles geschieht unter dem Diktat des Kapitals.“ So und nun zur Abstimmung, wer ist ihr Volksvertreter?

Mit rasanten Erzähltempo und passenden Bildern schafft das Performance-Kollektiv Sir Gabriel Dellmann hochkomplexe politische Themen, wie Griechenlandkrise, Afrika, Flüchtlingsproblematik und Freihandelsabkommen auf den Punkt zu bringen. Und genau wie im wahren Leben, schaffen es die Politiker durch Abschweifungen oder durch etwas Zuckerbrot das Volk (Zuschauer) zufrieden zu stellen.

Wir können für einige Tage die Grenzen öffnen, aber dann müssen wir sie wieder schließen!“ (Dr. Fiona Metscher| Miss Universe)

Ja, aber warum hungern die Kinder in Afrika? Agrarspekulationen?! Reden wir lieber über ein Nichtraucherschutzgesetz oder Wassereis, das betrifft uns alle irgendwie. Der Text von Björn Gabriel, der auch Regie geführt hat, lässt neben den harten Fakten viel Platz für Humor und Zynismus, sodass die multimediale TV-Show „Wohin des Weges – Volksvertreter?“ eine kleine Parodie des deutschen Bundestages bietet, in dem aber nicht nur schwadroniert wird, sondern auch Tatsachen ans Licht kommen. Deswegen liefern die vier talentierten Performer und die genialen Videokünstler (Tilman Oestereich, Mario Simon) eine hervorragende Show, in der sie nicht nur unterhalten, sondern mit unterschiedlichen Positionen dem Dilemma zwischen Recht und Moral auf den Grund gehen. Wo seid ihr? – Ist die Frage, die sich vorerst an die Volksvertreter richtet, sich aber schließlich als ein Appell an die passiven Zuschauer entpuppt, die eigentlich nur unterhalten werden wollen. Da sich unsere Volksvertreter lieber von Konzernen kaufen lassen, brauchen wir das Engagement des Volkes, um die Probleme in der Welt zu lösen.

Das Performance-Kollektiv Sir Gabriel Dellmann, das für das Experimentieren mit neuen Theaterformen, Videotechniken und Darstellungsstrukturen bekannt ist, schafft es auch dieses Mal unter anderem mit provokanten Bildern das politische Bewusstsein der Bevölkerung wach zu rütteln. Und es ist kaum verwunderlich, dass das Kollektiv für ihre letzte Produktion „The Great Democracy Show – it’s unbelievable“ den Petra Meuer Preis 2015 für innovative Theaterinszenierung erhalten hat und für den Kölner Theaterpreis 2015 nominiert ist. Bevor Sir Gabriel Dellmann bei den Heidelberger Theatertagen mit seiner ausgezeichneten Performance gastiert, ist die performative Intervention „Wohin des Weges – Volksvertreter?“ im diesen Jahr noch im Dortmunder Theater im Depot und am Bochumer Off-Theater Rottstraße 5 zu sehen.

SIR GABRIEL DELLMANN „Wohin des Weges – Volksvertreter?“| Bochum (Rottstraße 5) : 9.10. und 11.10.2015 jeweils um 19.30h| Dortmund (Theater im Depot): 25.10.2015 um 18h| Köln (Studiobühne): 26.02., 27.02., 28.02., 29.02. und 1.3.2016| http://www.sir-gabriel-dellmann.de/

]]>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.